Sidebar

28
So, Mai
4 Neue Beiträge

Mein Berlin

Meine Radtour hat mich durch den Wedding nach Pankow / Niederschönhausen verschlagen.

Ich habe 4 Parks gekreuzt, ein Sowjetisches Ehrenmal gegestreift und das Schloss Schönhausen besucht.

Meine Radtour hat mich durch den Wedding nach Pankow / Niederschönhausen verschlagen.

Ich habe 4 Parks gekreuzt, ein Sowjetisches Ehrenmal gegestreift und das Schloss Schönhausen besucht.

Als Startpunkt hatte ich mir den S Bahnhof Beusselstraße ausgesucht.

Von hier aus bin ich in Richtung Plötzensee ein kleines Stück die Stadtautobahn entlang gefahren.

 

Auf den Bootsverleih und Trebootverleih am Plötzensee habe ich ja schon mehrmals hingewiesen und das Strandbad Plötzensee ist ja auch gleich nebenan.

An dem Tag bin ich dort nur vorbei und in Richtung Volkspark Rehberge gefahren. Samstag am Morgen ist es hier entspannend und leer.

Hier habe ich mich nicht weiter aufgehalten, kurz das Grün genossen und weiter. Einen Beitrag mit mehr Informationen findet ihr unter Volkspark Rehberge. Der Park ist meiner Meinung nach unterschätzt und aus dem Grund weniger Gut besucht. Selbst Schuld :-P.

Als nächstes bin ich die Transvaal Straße entlang gefahren. Auch im Wedding gibt schöne Altberliner Häuser mit tollen Fassaden. Man muss ein bisschen genauer hin schauen aber "es gibt sie".

Mein nächster Halt war der Schiller Park. Hier bin ich auf der einen Seite eine Runde rum gedüst und fand ihn sauber und ruhig.

Bei schönem Wetter ist hier eine Plansche / Wasserspielplatz für Kleinkinder und Babys im Betrieb. 

Den Schäfersee habe ich leider übersehen ansonsten hätte ich den Abstecher auch gleich noch gemacht, mein nächstes Ziel war der Volkspark Schönhausen.

Hier war ich ein wenig enttäuscht. Ich bin um einen Bunker rum gefahren, einmal quer durch die Volksparkanlage Schönholzer Heide zum Sowjetischen Ehrenmal.

Bild Russisches Ehrenmal Pankow Schoenhausen400Der Eingang wird von Linden gesäumt, was ganz schön aussieht, aber die Läuse die sich jedes Jahr in den Bäumen einnisten und diese rutschige leicht klebrige im wahrsten Sinne des Wortes "Scheiße" abgeben, haben mich ersteinmal unfreiwillig von Fahrrad absteigen lassen.

Man war ich bedient. Dem entsprechend hatte ich auch keinen Blick für das russische Ehrenmal und war kurz vor dem Aufgeben. Mein kleiner Finger war der Meinung meinen Aufprall zwischen Lenkergriff und Boden abfedern zu müssen, fühlte sich ein bisschen Matschig an.

 Ich schwankte zwischen Krankenhaus Westend(zuweit), nach Hause fahren(fast genau so weit) oder die paar Meter weiter zum Schloss fahren.

Also zurück durch den Volkspark Schönholz auf den kürzesten zum Schloss Schönhausen.

 

Im Schlosspark gibt es Sitzmöglichkeiten und ein kleines Cafe. Das Gelände ansich ist nicht sehr Groß aber gepflegt. Auf der Rückseite befindet sich ein Springbrunnen und ein Teehäuschen. Der Blick vom Teehäusschen durch die alten Eichen, am Brunnen vorbei auf die Rückseite des Hauses war sehr schön, entspannend ja beruhigend.

Ich muss mich erstmal erkundigen ob ich meine Aufnahmen innerhalb des Parks hier veröffentlichen darf.

Beim verlassen des Parks bin ich über die Ossietzky Straße raus in Richtung Pankow Kirche. Hier habe ich nur ein schnelles Foto gemacht.

Bild Pankow Kirche

 

Der nächste Schnappschuss wurde am Rathaus Pankow gemacht.

Wer sich meine Touren angeschaut hat wird vielleicht schon gemerkt haben das ich auf rote Backsteingebäude abfahre und das Rathaus Pankow ist ja wohl ein absoluter Hingucker.

 

Mein nächster Halt war an der Museum Bäckerei Pankow das zur Märkischen Landbrot Bäckerei gehört. Hier wird das Brot traditionell in einem Holzhofen gebacken.

Bild Rathaus Pankow500

Der letzte Halt laut Fahrradtour war der S Bahnhof Wollankstraße. Nachdem ich den Tourentracker ausgemacht hatte viel mir ein das ich den Bürgerpark Pankow vergessen hatte.

Also bin ich weiter in den kleinen aber feinen Park mit Cafe / Biergarten und Rosenstein.

Das Eingangstor mit Blick in den Park auf die Wiesen lädt zum verweilen ein.

Nachdem ich einen Kaffee getrunken hatte schwank ich mich auf den Drahtesel in Richtung Schloss Tegel.

Zum Tegler See habe ich ja schon eine Radtour veröffentlicht.

Ein guter Teil der Strecke die ich weiter gefahren bin wurde dort schon dokumentiert.

 

 

 

Bildquellen:

Titelbild Schloss Schönhausen:

Foto: Günter Schneider © Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

 

Alle anderen Bilder @Berliner Freizeit Tipps

 

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte sowie Zugriffe zu analysieren . Mehr Infos..

Mit der Nutzung der Webseite und Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden