Sidebar

22
So, Jul
4 Neue Beiträge

Theater

Sie stellt nun seit mehr als 50 Jahren die Musik und den Menschen in den Mittelpunkt - die Berliner Philharmonie.

Berliner Philharmonie ein Konzerthaus  in ungewöhnlicher Architektur im Herzen von Berlin

Das Eröffnungskonzert der Berliner Philharmonie wurde unter der Leitung von Herbert von Karajan gegeben. 

Mittlerweile wird die Berliner Philharmonie als Vorbild für Konzerthäuser in der ganzen Welt gesehen.

Die Architektur des Gebäudes scheint ungewöhnlich, aber sie gibt dem Konzerthaus besondere akustische Möglichkeiten. Im Jahr 1955 wurde aus einer Theaterraumidee der Große Saal der Philharmonie. Der Mittelpunkt ist dort das Podium mit den Musikern. Es wurden ganz neue Herausforderungen geschaffen, die Freiraum für die akustische Gestaltung ermöglichten. Schon während der Bauzeit wurde mit elektrischen Funken gearbeitet, die Knallimpulse erzeugten. Mit dieser Methode konnte man Echogramme (heute: Reflektogramme - Messung des Schalldrucks) aufnehmen. Heute können im Großen Saal der Berliner Philharmonie 2250 Zuschauer dem Klang der Musik lauschen.

Zur Berliner Philharmonie gehört auch der Kammermusiksaal. Er wird als sogenannter kleiner Bruder des Konzerthauses betrachtet. Seine Gestalt und das Konzept sind im Einklang mit der „großen“ Philharmonie. Seit mehr als 25 Jahren bildet er für andere Musiker und Ensembles ein musikalisches Forum und bietet Platz für 1180 Zuschauer. Die Berliner Philharmonie und der Kammermusiksaal sind miteinander verbunden und lassen sich durch einen neu erbauten Hintereingang seit 2013 betreten.

Führungen durch die Architektur der Philharmonie

Die architektonische Sehenswürdigkeit wird gerne für deutsch- und englischsprachige Führungen genutzt. Die Geschichte der Berliner Philharmoniker und die Architektur und Akustik beider Musiksäle sind nur einige Themen der Führungen der Stiftung Berliner Philharmoniker. Buchungen in anderen Sprachen können ebenfalls erfolgen. Mit vorheriger Anmeldung sind Gruppenführungen ab 10 Personen als Sonderführungen möglich.

Die Zugänglichkeit zur Musik

Gemeinsam mit der Deutschen Bank haben die Berliner Philharmoniker das Education-Programm als Projekt ins Leben gerufen. So haben Menschen aller Altersstufen und unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft die Möglichkeit, sich einzubringen und sich aktiv mit der Musik auseinanderzusetzen. Das Orchester und die Philharmonie bieten so einen Lernort für Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Begabungen.

Das Education-Programm stellt in kreativen Projekten und Workshops die Vielfältigkeit des Konzerthauses dar. So werden Teilnehmer in ihrer eigenen Kreativität unterstützt und lernen die Welt der Klänge mit musikalischen Formen kennen.

Familienkonzerte, kreative Projekte, Hörstudio und geöffnete Generalproben sind nur einige genannte Projekte, die Kinder und Familien zum Mitmachen und Mitsingen einladen. 

Der Vorverkauf von Konzertkarten findet direkt an der Kasse der Philharmonie statt. Konzertkarten können aber auch per Online- oder Telefonreservierung erfolgen und an der Abendkasse abgeholt werden. 

 

Anfahrt öffentliche Verkehrsmittel:

icon ubahn U-Bahn: U2 , Haltestelle Potsdamer Platz 5 min. Fußweg

 S-Bahn:  S1, S2, S25 , Haltestelle Potsdamer Platz 5 min. Fußweg

ico bus Bus:  M41, M48, M85, 200 Haltestelle Philharmonie

 

Berliner Philharmonie

Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin

Tel.: 030 254 88-0

Internet: www.berliner-philharmoniker.de

 

 

 

passende Tipps in Kunst & Kultur

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok