Bild Computerspielemuseum im Friedrichshain

Direkt im Herzen des Bezirks Friedrichshain liegt das Computerspielemuseum, das 1997 gegründet wurde. Die weltweit erste digitale interaktive Unterhaltungskultur wurde dort als Ausstellung präsent.

Die Sammlung des Computerspielemuseums reicht von ca. 16.000 originalen Spieletiteln, ca. 10.000 Fachmagazinen, vielen historischen Heimcomputern bis hin zu umfangreichen Sammlungen an Dokumenten wie Videos, Postern und Handbüchern.

Egal ob Groß oder Klein hier findet jeder etwas das er spielen kann, und bei Erwachsenen mit Sicherheit die ein oder andere Erinnerung weckt.

Die größte Sammlung von Entertainmentsoft- und Hardware in Europa sind dort zu sehen.

Führungen an verschiedenen Stationen mit kleinen Anekdoten

Um sich einen Überblick zu verschaffen, werden öffentliche Führungen von 60 Minuten angeboten. Jeweils samstags und sonntags um 15 Uhr wird Dir so ein Überblick über die Entwicklung vom spielenden Menschen zum Homo Ludens Digitales‘ verschafft. An ausgewählten Stationen, in der Ausstellung, gibt es einen Überblick mit kleinen Anekdoten durch die Guides.

Unter anderem wird eine ‚Kultur - Führung‘ und eine ‚History - Führung‘ angeboten. Bei beiden Führungen wird eine Pauschale von jeweils 60 EUR, für 45 Minuten erhoben, es werden 10 bis 20 Teilnehmer empfohlen. Die ‚Kultur-Führung‘ beinhaltet eine kulturelle Reise und das Erleben der Computerspiele als vielseitiges Medium.

Bei der ‚History-Führung‘ erfährst Du viele Details über die Geschichte der Computerspiele, die mit der Entwicklung des Computers im engen Zusammenhang stehen. Woher kam die Inspiration dafür und wie haben sich die Spielereien insgesamt entwickelt?

Bei Schulklassen ist eine Voranmeldung von mindestens 24 Stunden mit Vorlage des Schulnachweises, dass es sich um eine Schulveranstaltung handelt, erforderlich.

Mit Mario& Picachu, den Museumspädagogen einen actionreichen Kindergeburtstag mit Animation feiern. Weitere Informationen zum Geburtstagsangebot finden Sie hier.

 

Feiern und Firmenevents auf die besondere Art

Ob private Feiern oder Firmenevents, das Computerspielemuseum bietet täglich ab 20.00 Uhr die „Lange Nacht im Museum“. Im stilvollen Ambiente der Spielelandschaft sind sogar Stehempfänge bis 150 Personen möglich. Rare Originale wie der Pong-Automat, spielbare Klassiker wie Pac Man und Space Invaders, die Wall of Hardware mit über 50 Spielmaschinen, die Automatenhalle und vieles mehr, stehen den Gästen für die „Lange Nacht“ zur Verfügung. Als Highlight können sich Deine Gäste, die letzten 60 Jahre Games-Geschichte erspielen, und dabei selbst zum ‚Homo Ludens Digitales‘ werden.

 

Das Forum des Hauses bietet jeden Dienstag mit 58 qm genügend Platz für Tagungen. Dabei ist die Veranstaltungszeit frei wählbar. Flexibilität mit 32 Plätzen mit Sitzwürfeln, Beamer, PC-Technik, Mikrofonanlage und W-LAN lassen die Tagung, selbst in den Abendstunden, zum Erfolg werden. Thematische Angebote zu Ausstellungen, Führungen oder Selbsterkundung des Computerspielemuseums können in das Tagungsangebot mit einbezogen werden.

Die Vermittlung für weitere Leistungen wie Catering gehört ebenfalls dazu.

Das Computerspielemuseum bietet außerdem Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen wie Aspekte eines Computers und Videospiele.

 

Anfahrt zum Computerspielemuseum mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

U-Bahn: U5 bis Haltestelle Weberwiese barrierefrei

S-Bahn: S3, S5, S7, S75 Haltestelle Ostbahnhof ( 10 min. Fußweg bis zum Museum)

 

Computerspielemuseum Berlin

Karl-Marx-Allee 93a

10243 Berlin

Tel.: 030 6098 8577

Internet: www.computerspielemuseum.de

 

Öffnungszeiten Computerspielemuseum:

Mo. - So.: 10:00 - 20:00 Uhr

 (Sonderöffnunszeiten an Feiertagen sind auf www.computerspielemuseum.de verzeichnet)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok