Bild Schiffshebewerk Niederfinow

Das Schiffshebewerk Niederfinow liegt weniger als eine Autostunde von Berlin entfernt am Oder-Havel-Kanal in einem wunderschönen Feuchtgebiet mit Blick in das Oderbruch.

Seit über 80 Jahren verrichtet das alte Schiffshebewerk bei Niederfinow verlässlich seine Arbeit. Ein Koloss aus Stahlträgern, von fünf Millionen Nieten zusammengehalten. Die gewaltigen technischen Zahlen veranschaulichen die Größe des Bauwerks.

Alleine die 256 Stahlseile, die den Trog mit Wasser und schwimmendem Schiff bewegen, wiegen etwa 90 Tonnen. Mehrmals durch Seilscheiben umgeleitet, laufen sie zu den Gegengewichten mit der gleichen Masse wie der mit Wasser gefüllte Trog. So werden unvorstellbare 4300 Tonnen, nur durch vier Drehriegel vor Absturz gesichert, 36 Meter in die Höhe befördert.
Für diese Strecke benötigt die Mechanik nur fünf Minuten!

Moderne Binnenschiffe werden in immer größeren Dimensionen gebaut, um die Transportkosten zu senken. Daher reicht die Kapazität des alten Hebewerks nicht mehr aus. Das Bundesamt für Schifffahrt entschloss sich, ein zweites, größeres und leistungsstärkeres Schiffshebewerk bauen zu lassen. Zukünftig können damit Schiffe mit bis zu 110 Metern Länge per Aufzug ihren Weg auf dem Oder-Havel-Kanal fortsetzen. Die Ladungskapazität wurde mehr als verdoppelt.

Aus der Not eine Tugend gemacht.

Bei Planung und Bau des neuen Hebewerks legten die Ingenieure aber nicht nur Wert auf die technische Funktionalität, sondern wollten mit dem Bauwerk auch die touristische Attraktivität der Region stärken.

Auf Besuchergalerien und Brücken in 40 Metern Höhe habt ihr einen umwerfenden Einblick in die Dimensionen und die technische Raffinesse des Bauwerks.

Der 360-Grad-Ausblick ins Oderbruch erschließt dem Besucher die Schönheit der Umgebung.

Die Region bietet mit einem gut ausgebauten Wasserwander-Angebot und der beeindruckenden Landschaft, über die technischen Bauwerke hinaus, viele Gründe für einen Wochenendausflug.

Der historische Finowkanal, als historisch erste künstliche Wasserstraße Deutschlands, führt Naturliebhaber vorbei an Sumpfgebieten, Erlenbruchwäldern und Kolonien von Störchen, Reihern und Kranichen. Mit etwas Glück kann ein Eisvogel vom Kanu aus beobachtet werden. Auch Biber und Fischotter sind hier zu Hause.

 

Schiffshebewerk Niederfinow

Hebewerkstraße 52

16248 Niederfinow

 

Internet: www.schiffshebewerk-niederfinow.info

 

Bildquelle: ©goronzo pixabay.com

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok